#1 2020-08-17 15:02:05

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 501

Interessante Kundenfrage: Radfahrten zur Arbeit

Hallo,

ich hatte mich vor 1-2 Monaten schon mal mit einer ähnlichen Anfrage an euch gewandt. Nun sind mir in den letzten Wochen die fast gleichen Sachen wieder aufgefallen und ich muss erneut nachfragen.

Irgendwie häufen sich die Ruhepläne wieder immens. Als ich mich für den Go-Coach angemeldet habe, habe ich nachgefragt, ob meine Pendelfahrten zur Arbeit und zurück in Ordnung sind für das System. Mir kommt es irgendwie nicht so vor.

Für die KW 31 habe ich einen normalen Trainingsplan erhalten. In der Woche habe ich quasi 3 Pendelfahrten gemacht. 1 Lange Radeinheit die sicherlich anstrengend war und eben die 3 vorgeschriebenen Lauf einheiten. Daraus resultierte für die Woche darauf eine Ruhewoche. Da ich dort im Urlaub war habe ich diese auch wahrgenommen und nur 2 Laufeinheiten eingelegt.

Für die KW 33 (letzte Woche) habe ich dann wieder einen "normalen" Trainingsplan erhalten. Da ich nun wieder arbeiten bin, bin ich auch 4 mal mit dem Rad auf arbeit und zurück gefahren. Laut Plan sollte ich dann 3 mal laufen und einmal lang radfahren. Am ende sind es nur 2 Laufeinheiten geworden und eben meine Pendelfahrten. Ich habe nicht mal die große Runde gemacht. Aber alleine durch die Pendelfahrten habe ich so viele BE's erhalten das ich diese Woche wieder eine Ruhewoche machen soll. Das passt für mich alles irgendwie nicht zusammen. Die Pendelfahrten sind nicht lang und auch nicht sonderlich anstrengend aber sammeln halt BE's. D.h. obwohl ich letzte Woche nicht mal alles geschafft habe werde ich mit einer Ruhewoche "belohnt".
Mir ist nicht ganz so klar wenn ich nun bis zum marathon alle 2 Wochen Ruhewoche mache, wie der Marathon dann was werden soll.

Oder muss ich jetzt meine Pendelfahrten lassen oder nicht eintragen damit der Go-Coach mich richtig fordert? Oder kann das Programm sowas am Ende einfach nicht abbilden?

Grüße

Christoph F.

Offline

#2 2020-08-17 15:03:15

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 501

Re: Interessante Kundenfrage: Radfahrten zur Arbeit

Hallo Christoph,

um go!-coach deine speziellen Bedingungen "begreiflich" zu machen, würde ich folgendermaßen vorgehen:

1. Trage eine 10km - Zielzeit von z. B. 45:59 Min. ein
2. Verändere deinen möglichen Radschnitt auf 33km/h oder 34 km/h

Diese Angaben führen dazu, dass go!-coach dich etwas stärker einschätzt und damit auch höhere Wochen-BEs zuläßt, ohne Ruhewochen zu verhängen. Denn bekanntlich hängen Leistungsfähigkeit und Erholungsfähigkeit eng zusammen.

Eine andere Möglichkeit wäre, deine Berufsfahren nur mit 50% zu dokumentieren. Da diese kurzen Einheiten ja immer schon vorbei sind, bevor ein richtiger Trainingseffekt zu erwarten ist, wäre auch das eine mögliche Vorgehensweise. Allerdings stimmt dann deine Statistik nicht mehr. Also doch Variante 1!

Mit freundlichem Gruß,

Andreas Oschmann

Offline

Fußzeile des Forums