#1 2020-02-17 09:55:07

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 483

Interessante Kundenfrage: Radtouren im Trainingsplan

Hi,

ich plane dieses Jahr meinen ersten Marathon zu laufen. Dafür würde ich mich gerne an einen Trainingsplan halten. Ich bin bisher schon 5-6 Halbmarathon gelaufen und habe 4 Mitteldistanzen im Triathlon absolviert. Letztes Jahr bin ich nicht viel zum Sport gekommen (Nachwuchs) nun will ich dieses Jahr wieder mehr machen was dann in einem Marathon enden soll.
Aktuell fahre ich 3 Tage in der Woche mit dem Rad zur Arbeit (60 km hin und zurück) ab April wird es dann 5 mal die Woche sein.
Als Wettkämpfe plane ich dieses Jahr am 3. Mai einen 25 Km lauf, am 21.06 eine Olympische Distanz im Triathlon, am 23. August eine Mitteldistanz im Triathlon. Am 10. Oktober eine Fahrt von Hamburg nach Berlin (schon mehrfach gemacht)
Der Marathon wäre dann am 25.10. in Magdeburg.

Nun ist die Frage ob das ganze realistisch ist und ob ihr Trainingsplan mit dem täglichen Fahrrad fahren zur Arbeit und zurück umgehen kann.

Soviel von mir.

Schon mal vielen Dank im Voraus für ihre Antwort.

Grüße

Christoph F.

Offline

#2 2020-02-17 09:55:41

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 483

Re: Interessante Kundenfrage: Radtouren im Trainingsplan

Hallo Christoph,

Deine Voraussetzungen für einen Marathon im Herbst sind hervorragend, auch wenn das letzte Jahr trainingstechnisch nicht so toll war. Die Formkurve wird Dir zeigen, dass Du sehr schnell wieder in Form kommen wirst, sobald Du wieder regelmäßig trainierst.

Wenn Du den Marathon gut laufen möchtest, solltest Du aber mindestens 3 X /Woche laufen. Wenn das mit Deinen Radtouren möglich ist, ist alles gut. Grundsätzlich wirst Du von Deinem Radtraining auch für den Marathon profitieren. Ich würde dennoch die Hauptsportart auf Triathlon umstellen. Dann werden die Radeinheiten Dein Leistungsvermögen auf dem Rad besser widerspigeln. Lass Dich bitte nicht von den Texthinweisen irritieren, in denen Du als Triathlet aufgeforderst wirst, das Schwimmen nicht allzu sehr zu vernachlässigen. Wir kennen ja den Grund.

Sehr wichtig ist, dass Du Deine Radeinheiten im Trainingstagebuch dokumentierst, auch wenn Du nicht das gemacht hast, was auf dem Plan stand. Nur so kann go!-coach Deine tatsächliche Gesamtbelastung einschätzen.

Mit freundlichem Gruß,

Andreas Oschmann

Offline

Fußzeile des Forums