#1 2019-03-06 11:08:10

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 377

Interessante Kundenfrage: Ergometertraining/Spinning dokumentieren

Hallo,

in meinem Trainingsplan habe ich nun mittlerweile auch Radfahren mit aufgenommen. Leider habe ich aber durch Arbeit und auch Wetter nicht die Möglichkeit, das Rennradtraining durchzuführen.
Deshalb wollte ich das Training durch Ergometer ersetzen. In den FAQ steht zwar etwas zur Anrechnung, aber meine letzte Rennradtour (34 km / 24er Schnitt / 127 Durchschnittspuls) war im Oktober und nur diese Daten könnte ich zur Umrechnung heranziehen.
Wie ist in so einem Fall zu verfahren?

Weiterhin habe ich eine Frage zu den Pulsbereichen beim Radfahren. Diese unterscheiden sich ja zu den Laufpulsbereichen. Leider kann ich nirgends alle 4 Bereiche fürs Radfahren finden.
Wäre es nicht möglich die Pulsbereiche fürs Laufen und Radfahren mit auf den Trainingsplan zu drucken?

Mit freundlichen Grüßen

Robert O.

Offline

#2 2019-03-06 11:13:54

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 377

Re: Interessante Kundenfrage: Ergometertraining/Spinning dokumentieren

Lieber Robert,

dann hast Du doch alles, was Du brauchst. Wenn Du eine Ergometereinheit im Trainingstagebuch dokumentieren möchtest, wählst Du unter "Disziplin" bitte "Rolle/Spinning" aus.Unter "..Tempo" trägst Du die 24km/h ein. Wenn Du jetzt noch Deine Trainingszeit und den Durchschnittspuls einträgst, wird das Programm die BEs (BelastungsEinheiten) berechnen, sobald Du auf "Eintragen" geklickt hast. Viel Erfolg!

Die Pulsbereiche für das Radtraining vorzugeben macht wenig Sinn, weil der Arbeitspuls-Bereich beim Radfahren sehr viel geringer ist, als beim Laufen. Wenn Du Deinen Durchschnittspuls heranziehst, wirst Du sehen, dass es von der Belastung her schon einen großen Unterschied macht, ob Du im oberen oder unteren Bereich der 2. BST (Belastungsstufe) gefahren bist. Einen Durchschnittspuls in der 3. BST zu erreichen ist schon sehr schwer. Und ein Durchschnittspuls in der 4. BST ist so gut wie unmöglich, es sei denn, Du bist ein hoch trainierter Profi-Rennfahrer.

Mit freundlichem Gruß,

Andreas Oschmann

Offline

Fußzeile des Forums