#1 2020-06-27 10:40:51

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 506

Interessante Kundenfrage: Auswirkung veränderter Bestzeiten

Hallo Coach,

ich habe eine Frage zu den BE´s. mir werden ~140 BE´s für sehr gutes Training genannt. Nächste Woche möchte ich einen Halbmarathon laufen und ich habe festgestellt, dass in den Wochen mit der höchsten Belastung nicht einmal diese 140 BE erreicht werden. Ich habe darauf hin meine Halbmarathon- und Marathonzeit korrigiert und das Training fordernder zu gestalten. Wahrscheinlich wäre der bessere Weg eine Unterforderungsmeldung gewesen.
Ist vielleicht im System eine alte Überforderungsmeldung abgelegt, die den Umfang reduziert? Wie kann ich das neutralisieren?
Wann ist der beste Zeitpunkt um dies zu korrigieren? Nach dem Wettkampf oder gleich?

Grüße Mario R.

Offline

#2 2020-06-27 10:41:50

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 506

Re: Interessante Kundenfrage: Auswirkung veränderter Bestzeiten

Lieber Mario,

eine Unterforderungsmeldung wäre tatsächlich effektiver, als eine Veränderung der Bestzeiten. Letztere wirkt sich nur langsam aus, wohingegen Unterforderungsmeldungen einen sofortigen Einfluß auf den Trainingsplan haben. Du kannst also durchaus ein "stark unterfordert" eingeben. Diese Meldung wird jetzt allerdings nur einen geringen Einfluß auf den Plan haben, da du bereits für die KW 27 den wichtigen HM angemeldet hast und du dich somit bereits in einer regenerativen Phase befindest (Tapering). Ca. 2 Wochen nach dem HM wirst du die Veränderungen allerding deutlich merken... ;-)

Mit freundlichem Gruß,

Dein Andreas Oschmann

PS: Deine Formkurven sind übrigens sehr erfreulich. Das läßt doch schon Gutes hoffen.

Offline

Fußzeile des Forums