#1 2019-08-20 15:12:11

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 405

Interessante Kundenfrage: Die 2. Hälfte im Marathon

Guten Morgen,
 
mein Halbmarathon am 10.8. war zu hart, um letzte Woche nach Plan zu trainieren und auch diese Woche werde ich den Plan nicht einhalten können. aber ich trage gerne meine Einheiten ein.
 
Generell ist mein nächstes Hauptziel der Marathon Ende Oktober in Frankfurt. Hierzu habe ich folgende Frage: ich bin bisher 2 Marthon gelaufen in meinem Leben. Beide innerhalb eines Ironman. auf der 2. Hälfte werde ich immer wesentlich langsamer in der Pace. Wie kann ich da entgegenwirken? Mehr lange Läufe?

Schöne Grüße

Gregor

Offline

#2 2019-08-20 15:12:39

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 405

Re: Interessante Kundenfrage: Die 2. Hälfte im Marathon

Hallo Gregor,

Du bist doch keine Maschine. Nach 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren den 2. Teil des dann anschließenden Marathons langsamer zu laufen, als die erste Hälfte ist, vollkommen normal. Das wäre nur zu verhindern, indem Du die erste Hälfte wirklich deutlich langsamer laufen würdest, als es Dir möglich wäre. Du kannst diese Erfahrung auch nicht 1 zu 1 auf einen reinen Marathon übertragen. Bei diesem wird je nach Wettkampfplanung die 2. Hälfte tatsächlich oft schneller gelaufen.
Mehr längere Läufe würden nur helfen, wenn Du diese in der Vergangenheit vernachlässigt hättest.  Das wird Dir aber mit go!-coach nicht passieren, wenn Du in der Vorbereitung nicht zu viele Wettkämpfe anmeldest,  vor allem keine "wichtigen" Wettkämpfe. "Wichtige" Wettkämpfe können wegen des Taperings und der etwas ausgeprägteren Regeneration die Marathonvorbereitung durchaus stören.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Oschmann

PS: Einen interessanten Artikel von mir zum Thema findest Du hier: https://www.go-coach.com/uploads/media/ … 005_02.pdf

Offline

Fußzeile des Forums