#1 2018-11-19 09:53:48

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 314

Interessante Kundenfrage: reduziertes Lauftraining nach Verletzung

Hallo,
aufgrund von Beschwerden mit Plantarfaszitis, Fersensporn und der Achyllessehne konnte ich 7 Monate überhaupt kein Lauftraining absolvieren. Ich habe jedoch immer Ihre Trainingspläne fürs Radfahren und für das Schwimmen eingehalten. Jetzt würde ich gerne wieder in das Lauftraining vorsichtig einsteigen. Wie kann das über Go-Coach berücksichtigt werden? Wenn alles gut klappt, dann würde ich nächstes Jahr auch wieder gerne Triathlonwettkämpfe bestreiten, da das mir richtig Spaß macht.   
Welche Tipp haben Sie da für mich? Vielen Dank und liebe sortliche Grüße Frank Scheding

Frank S.

Offline

#2 2018-11-19 09:54:19

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 314

Re: Interessante Kundenfrage: reduziertes Lauftraining nach Verletzung

Lieber Frank,

schön, dass Sie wieder langsam ins Lauftraining einsteigen können. Lockere Laufpläne sollten Sie dann erhalten, wenn Sie Ihre angegebenen Lauf-Bestzeiten deutlich verschlechtern und z. B. für die 10km eine 1:10:00 angeben. Außerdem würde ich noch eine sehr starke Überforderung für das Laufen eintragen.
Wenn es dann wieder besser läuft, können Sie nach und nach die Bestzeiten wieder verbessern. Das wird dann auch zu anspruchsvolleren Laufplänen führen. Aber lassen Sie es bitte wirklich ruhig angehen. Wenn Sie regelmäßig schwimmen und Rad fahren, wird sich auch Ihre Laufform schnell wieder erholen. Nutzen Sie die Formkurve? Diese wird Ihnen zeigen, dass ich Recht habe. Und natürlich können Sie im nächsten Jahr auch wieder beim Triathlon einsteigen.

Mit freundlichem Gruß,

Ihr Andreas Oschmann

Offline

Fußzeile des Forums