#1 2018-09-20 09:34:34

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 314

Eine interessante Kundenfrage: Motivation vs. Ziele

Hallo Andreas,

sorry, ich bin schon wieder aus dem Training ausgestiegen.
Meinen Startplatz für den Berlin Marathon hab ich schweren Herzens nicht wahr genommen, da ich einfach nicht fit werde.
Nach der Arbeit muß ich zuerst mit meiner 13 jährigen Retriever Omi laufen und dann wird es schon wieder dunkel :-(
Zeitlich kann ich nur Freitags Samstag und Sonntags laufen. Hast Du eine Idee zur Motivation?
Ich verlange zu viel von mir, denke ich - bin mir IMMER zu langsam und laufe zu wenig. Kannst Du bitte meinen Trainingsplan nochmal anpassen, so dass ich wieder einsteigen kann.

10 km bin ich am letzten Freitag gelaufen, in 1:04h - aber nur im Studio.
Bestzeit für 10 km war bei mir schon mal 0:54 h ... ob ich da nochmal hinkomme, mit 56 Jahren?

Vielen Dank für Deine Mühe!

Liebe Grüße aus N.

Martina

Offline

#2 2018-09-20 09:35:56

Andreas Oschmann
Administrator
Registriert: 2014-03-25
Beiträge: 314

Re: Eine interessante Kundenfrage: Motivation vs. Ziele

Liebe Martina,

das ist für einen Coach nur schwer verständlich:
Sie sind gesund,
Sie haben Zeit,
Sie haben Idealgewicht,
Sie sind schon ziemlich fit.

Da müssen Sie sich die Antworten auf Ihre Fragen schon selbst geben. Warum sind Sie nicht motiviert? Ist eine Verbesserung für Sie ein lohnendes Ziel, oder muss Ihr Leben "gemütlich" sein? Ich finde nicht, dass Sie zu viel von sich verlangen. Allerdings klaffen Anspruch und Einsatzbereitschaft etwas auseinander. Ihr Alter (56) ist doch nur eine Zahl. Und Ihr Wunsch, die 54 Min. zu unterbieten sind durchaus kein unrealistischer Traum. Sie müssen aber selbst entscheiden, ob Sie das wirklich wollen. Und wenn Sie JA dazu sagen, müssen Sie ins TUN kommen.

Dokumentieren Sie Ihr Training und im Trainingstagebuch orientieren Sie sich an den Smilies. Mit zwei Einheiten am Wochenende und 1 - 2 Einheiten im Studio können Sie eine Menge erreichen. Wenn Sie die go-coach Formkurve nutzen, werden Sie sehen, dass ich Recht habe.

Ein Tipp: streichen Sie das Wort Motivation aus Ihrem Wortschatz und aus Ihrem Bewusstsein. Dieser Begriff klingt so schön logisch und ist als Entschuldigung so wunderbar zu verwenden. Aber wofür steht er wirklich ... ?
Ersetzen Sie "Motivation" durch "ich will" und Sie werden Ziele erreichen, von denen Sie bisher kaum zu träumen gewagt haben.

Mit motivierendem Gruß,

Ihr Andreas Oschmann

PS: Ich werde Ihnen einen neuen Plan mit einer Überforderungsmeldung erstellen. Diesen Plan werden Sie schaffen!

Offline

Fußzeile des Forums