Newsletter September 2009 - Was kann go!-coach? (Serie - Teil 4)

Themen:

Wann ist die Hotline erreichbar?

Die Übergangsperiode – der ideale Zeitpunkt zum Einstieg bei go!-coach

Was kann go!-coach? (Serie Teil 4)

- Steuerung der Regenerationswochen nach tatsächlichem Trainingsaufwand

- Beurteilung Ihres Trainings mit Hilfe von "Smilies"

go!-coach für (Wieder)Einsteiger

 

Wann ist die Hotline erreichbar?

Na, schon entdeckt – den neuen Menüpunkt auf der Startseite „Hotline-Zeiten“? Bisher war es reine Glücksache, ob die Hotline zum Zeitpunkt Ihres Besuchs bei go!-coach gerade geschaltet war oder nicht. Da die Hotline aus Qualitätsgründen bisher ausschließlich vom Ihrem „Chef-Coachee“ Andreas Oschmann persönlich betreut wird, ist eine Rund-um-die-Uhr Erreichbarkeit natürlich nicht möglich. So haben uns immer wieder verzweifelte eMails mit der Bitte erreicht mitzuteilen, wann die Hotline denn erreichbar sei. Das hat nun ein Ende! Unter dem Menüpunkt „Hotline-Zeiten“ können Sie ab sofort sehen, ob und wann die Hotline besetzt ist. Ich freue mich sehr auf Ihre Anrufe!

Die Übergangsperiode – der ideale Zeitpunkt zum Einstieg bei go!-coach

Unmittelbar an die gerade zu Ende gehende Wettkampfperiode schließt sich nach der allgemeinen Trainingslehre die sogenannte Übergangsperiode an. So auch bei go!-coach. Diese dient der allgemeinen Regeneration und zeichnet sich durch stark reduzierte Trainingsumfänge und geringe Trainingsintensitäten aus. Wer bisher Bedenken hatte, den Anforderungen von go!-coach evtl. nicht gewachsen zu sein, für den ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Einstieg. Jeder, der bisher hin und wieder die Laufschuhe geschnürt hat, wird die Trainingspläne der kommenden Wochen locker bewältigen können. Und wenn dann anschließend das etwas umfangreichere Wintertraining ansteht, ist der Übergang reine Routine. Das Wintertraining schafft die Basis für eine erfolgreiche Saison 2010. Und natürlich dienen die ersten beiden Wochen nach wie vor dem kostenlosen und unverbindlichen Kennenlernen.

 

Was kann go!-coach? (Serie - Teil 4)

Für alle, die go!-coach noch nicht kennen, werden wir in einer mehrteiligen Serie in jedem Newsletter jeweils zwei oder drei besondere Features von go!-coach vorstellen. Wenn Sie bereits seit langem mit go!-coach trainieren, mögen das "alte Hüte" sein. Diese Serie richtet vor allem an diejenigen, die sich bisher noch kein Bild von den phantastischen Möglichkeiten dieser innovativen, internetgestützten Trainingsplanung machen konnten.

 

Steuerung der Regenerationswochen nach tatsächlichem Trainingsaufwand

Bei höherer Trainings- oder Wettkampfbelastung ist es unumgänglich, hin und wieder Regenerationswochen einzuplanen, deren Aufgabe es ist, die Belastungen der vergangenen Woche(n) in erhöhte Leistungsbereitschaft zu transformieren. Dies geschieht durch die sogenannte Überkompensation. Je höher die Belastung war, desto ausgeprägter muss die Regeneration erfolgen.

Bei go!-coach geschieht dies durch die Berücksichtigung Ihres tatsächlich absolvierten Trainings. Wenn Sie dieses in der „Trainingsanalyse“ dokumentiert haben, werden die Regenerationswochen entsprechend gestaltet. Dies kann bei sehr hohen Trainingsumfängen zu extrem lockeren Wochen führen. Wer dagegen seinem inneren Schweinehund erlegen war oder aus anderen Gründen nicht trainieren konnte, dem wird die Ruhewoche evtl. komplett gestrichen. Je vollständiger Sie Ihr Training dokumentieren und je zeitnaher Sie dann die Pläne erstellen, desto individueller wird Ihr Training angepasst.

 

Beurteilung Ihres Trainings mit Hilfe von "Smilies"

Oberhalb und unterhalb Ihrer Trainingspläne finden Sie grüne, gelbe oder rote Smilies. Diese sagen Ihnen, ob Sie genug trainiert haben, oder ob es ruhig etwas mehr sein darf. Schließlich trainieren Coachees nicht nur zum Zeitvertreib, sondern meistens auch zielorientiert.

Die Smilies oberhalb Ihres Trainingsplanes beurteilen den Trainingsumfang anhand des im Plan ausgewiesenen Trainings. Wenn dort nicht genügend grün zu sehen ist, werden Sie um die eine oder andere Trainingseinheit wohl nicht herum kommen.

Unterhalb Ihres Trainingsplans finden Sie Beurteilung Ihres Trainingsumfanges aus der vergangenen Woche, welches Sie bereits in der „Trainingsanalyse“ dokumentiert haben. Deshalb ist es sinnvoll, den Trainingsplan für die folgende Woche erst dann abzurufen, wenn das Training der aktuellen Woche vollständig dokumentiert ist. Sonst könnte es passieren, dass Sie gänzlich unverdient mit einem unfreundlichen Smiley konfrontiert werden, nur weil das Wochenendtraining noch nicht dokumentiert ist.

 

     =   Sie trainieren schon fast zu viel. Lassen Sie eventuell eine Trainingseinheit ausfallen!

 

    =   Trainingsumfang ist optimal

 

   =   Trainingsumfang ist fast optimal

 

   =   es dürfte ruhig etwas mehr sein, ist aber noch o.k.

 

   =   das ist zu wenig.

 

    =   das deutlich ist zu wenig!

 

     =   das ist viel zu wenig! So wird das auch mit go!-coach nichts. Bitte neuen Plan mit Unterforderungsmeldung oder zusätzlichen Trainingseinheiten erstellen.

go!-coach für (Wieder)Einsteiger

Sie beziehen zur Zeit keine Trainingspläne von go! – coach, würden aber gern Ihre Trainingsplanung optimieren? Mit Hilfe der Formkurve von go!-coach wird Ihre Leistungsentwicklung transparent, und Sie können Ihre Wettkämpfe entsprechend planen.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

 

1. Sie haben schon einmal Trainingspläne von go! – coach erhalten und nur Ihre Zugangsdaten vergessen?

Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für eine formlose Anfrage. Die benötigte Kundennummer finden Sie auf Ihren alten Trainingsplänen. Evtl. reicht aber auch die eMail-Adresse. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten umgehend per eMail.

Mit diesen Daten loggen Sie sich ein und rufen „Daten ändern und Trainingsplan anfordern“ auf. Am Ende der Datenerfassung werden wir Ihre Zahlungsdaten noch einmal abfragen. Nach Beendigung der Eingabe wird Ihnen Ihr Trainingsplan automatisch zugeschickt.

 

oder

 

2. Sie haben noch nie Trainingspläne von go! – coach erhalten?

Dann nutzen Sie doch einfach unser zweiwöchiges und kostenloses Angebot, go!-coach unverbindlich kennen zu lernen. Bei uns gibt es keine Kündigungsfristen!

 

Sie möchten sich mit go! – coach richtig fit machen? Dann rufen Sie doch einfach www.go-coach.com auf. Sie befinden sich jetzt auf unserer Website und klicken nun auf „zum ersten Trainingsplan“ oder „neu anmelden“. Jetzt können Sie die erforderlichen Angaben machen und erhalten wenige Minuten später Ihren ersten Trainingsplan.

Herzlich willkommen bei go! – coach!

 

 

„Training ohne Trainingsplan ist wie Autofahren ohne Führerschein“

 

 

Mit freundlichem Gruß,

 

Ihr Andreas Oschmann

Impressum

Herausgeber: go!-coach GmbH

E-Mail: oschmann@go-coach.de

Geschäftsführung: Andreas Oschmann

 

Der Newsletter wird nur an Abonnenten verschickt. Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.