Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: Newsletter Dezember 2011

Dezember 2011 -Gutscheine zum Verschenken

Themen:

Wie wär´s mit einem Geschenkgutschein zu Weihnachten?

Rollentraining wird jetzt in „Allgemeiner Statistik“ erfasst

Umstellung der Schwimmvorgaben

go!-coach für (Wieder)Einsteiger

Gutscheine zum Verschenken der go!-coach Trainingspläne

Haben Sie schon alle Geschenke zusammen? Oder fehlt Ihnen noch ein intelligentes Geschenk für eine(n) Ihrer Lieben. Wie wäre es dann z. B. mit einem Trainingsplan-Gutschein von go!-coach?

Und so funktioniert´s:

Nach dem Einloggen sehen in der Navigation den Link „Gutschein erstellen“. Hier Klicken und die Felder ausfüllen. Für die Bezahlung des Gutscheins können Sie entweder Ihre voreingestellte Zahlungsweise übernehmen oder eine andere eintragen.

Sie können sich den ausgefüllten Gutschein ansehen und dann „Bezahlen und Herunterladen“. Mit dem Download wird ein eindeutiger Code erstellt, der Ihnen als Schenker diesen Gutschein zuordnet.

Jetzt können Sie den Gutschein entweder abspeichern und per Mail verschicken, oder ihn ausdrucken und persönlich überreichen. Ihr Geschenk wird erst ungültig, wenn der Code von dem Gutscheinbesitzer bei der Trainingsplananforderung als Neukunde eingegeben wurde.

Der Gutscheinempfänger wird von uns so behandelt, als wäre er von Ihnen im Rahmen unserer Freundschaftswerbung geworben worden. Für die Dauer des Trainingsplanbezugs pro verschenktem Gutschein erhalten Sie also einen Rabatt von 30 % auf Ihre eigenen Trainingspläne.

Gesundheit und Fitness – ist das nicht ein tolles Geschenk?

Mindestvoraussetzung für einen individuellen Trainingsplan: zwei Minuten langsam ohne Pause joggen können.

Rollentraining wird jetzt in „Allgemeiner Statistik“ erfasst

Ab sofort haben unsere „Coachees“ die Möglichkeit, das Rollen- oder Spinning-Training so in der „Allgemeinen Statistik“ zu dokumentieren, dass es dort auch als „Rollentraining“ mit BEs (Belastungseinheiten) erscheint . Bisher war das nur über den Umweg des Radtrainings möglich.



Und so dokumentieren Sie jetzt Ihr Rollen- oder Spinning-Training:

Wenn Sie ein Indoor-Training absolviert haben, schätzen Sie bitte anhand der Trainingsdauer und der durchschnittlichen Pulsfrequenz, wie viele Kilometer Sie bei dieser Pulsbelastung und der Trainingsdauer auf dem Rennrad gefahren wären, und dokumentieren diese km als „Rennradtraining“ in Ihrem Trainingstagebuch. Der integrierte BE-Rechner wird jetzt die entsprechenden BEs ausrechnen. Anschließend ändern Sie die Disziplin wieder in „Spinning, Ergometer, Rolle“. Die errechneten BEs bleiben so erhalten. Wenn Sie keine Rolle besitzen und auch keine Spinninggelegenheit haben, können Sie auch Ihren lange nicht benutzten Hometrainer aus dem Keller holen. Er wird Ihnen gute Dienste leisten. Entscheidend für den Trainingseffekt sind hauptsächlich die Trainingsdauer und die durchschnittliche Pulsfrequenz.

Beschäftigen Sie sich intensiv mit anderen Dingen, während Sie so vor sich hinstrampeln. Hören Sie spannende Hörbücher, sehen Sie fern, hören Sie fetzige Musik! Auch gegen einen Audio-Sprachkurs zur Auffrischung Ihrer Fremdsprachenkenntisse ist absolut nichts einzuwenden. Je abwechslungsreicher Sie sich nebenbei beschäftigen, umso schneller vergeht die Zeit. So sind auch 1,5 bis 2 Stunden auf der Rolle recht gut zu ertragen.

Umstellung der Schwimmvorgaben

Die Zeitvorgaben bei den Schwimmintervallen wurden in „Anstrengungsprozente“ geändert. Der Grund hierfür ist, dass die Intervallzeiten oft nicht richtig passten. Je nachdem, in welcher Form sich der Schwimmer/die Schwimmerin gerade befindet, haben die Zeitvorgaben gepasst – oder eben auch nicht. Auch ob die uns mitgeteilte Bestzeit mit ohne ohne Neo geschwommen wurde, hatte großen Einfluss darauf, ob die Intervallzeiten zu schaffen oder die Zeiten sogar locker unterboten wurden.

vorher

 

nachher

 

Die jetzige Belastungsvorgabe in % ermöglicht deshalb eine individuellere Vorgabe. Mit etwas Übung werden Sie im Laufe der Zeit eine sehr gutes Gefühl dafür entwickeln, welches Belastungsgefühl Sie bei den unterschiedlichen Schwimmintervallen haben sollten.

 

go!-coach für (Wieder)Einsteiger

 

Denken Sie an Ihre guten Vorsätze für 2012? Beginnen Sie das neue Jahr mit einer systematischen Vorbereitung als Basis für eine erfolgreiche Wettkampfsaison. Die Trainingsumfänge sind zur Zeit noch recht gering. Der Januar ist deshalb eine ausgezeichnete Gelegenheit, mit go!-coach in ein zielgerichtetes, fundiertes Ausdauertraining hineinzuwachsen. Der ideale Zeitpunkt für einen (Wieder)Einstieg bei go!-coach.

 

 

Aber auch wer keine Wettkampfambitionen hat und nur endlich richtig „fit“ werden möchte, ist bei go!-coach bestens aufgehoben. Die Eingangsvoraussetzung für einen individuellen Trainingsplan ist die Fähigkeit, zwei Minuten langsam ohne Gehpause joggen zu können.

 

 

Es gibt zwei Möglichkeiten für einen Neubeginn mit go!-coach:

 

 

1. Sie haben schon einmal Trainingspläne von go! – coach erhalten und nur Ihre Zugangsdaten vergessen?

Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular für eine formlose Anfrage. Die benötigte Kundennummer finden Sie auf Ihren alten Trainingsplänen. Es reicht aber auch die eMail-Adresse. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten umgehend per eMail.

Mit diesen Daten loggen Sie sich ein und rufen „Daten ändern und Trainingsplan anfordern“ auf. Am Ende der Datenerfassung werden wir Ihre Zahlungsdaten noch einmal abfragen. Nach Beendigung der Eingabe wird Ihnen Ihr Trainingsplan automatisch zugeschickt.

 

oder

2. Sie haben noch nie Trainingspläne von go! – coach erhalten?

Dann nutzen Sie doch einfach unser zweiwöchiges und kostenloses Angebot, go!-coach unverbindlich kennen zu lernen. Bei uns gibt es keine Kündigungsfristen!

 

Sie möchten sich mit go! – coach richtig fit oder gar schnell machen? Dann rufen Sie doch einfach www.go-coach.com auf. Sie befinden sich jetzt auf unserer Website und klicken nun auf „zum ersten Trainingsplan“ oder „neu anmelden“. Jetzt können Sie die erforderlichen Angaben machen und erhalten wenige Minuten später Ihren ersten Trainingsplan.

Herzlich willkommen bei go! – coach!

 

 

„Training ohne Trainingsplan ist wie Autofahren ohne Führerschein“

 

 

Mit freundlichem Gruß,

 

Ihr Andreas Oschmann

Impressum

Herausgeber: go!-coach GmbH

E-Mail: oschmann@go-coach.de

Geschäftsführung: Andreas Oschmann

Der Newsletter wird nur an Abonnenten verschickt. Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.