Marathonvorbereitung mit go!-coach

Teil 3 von 7: Es wird hart!

Ca. 7-3 Wochen bis zum Marathon

Die ersten Wochen der Marathonvorbereitung haben hauptsächlich der Entwicklung der Ausdauer gedient. Dafür wurde der Trainingsumfang kontinuierlich erhöht. Jetzt wird das Training zunehmend wettkampfspezifisch. Worum geht es im Marathon? Lange laufen, und das so schnell wie möglich! Diese beiden Trainingsziele bestimmen das Training der nächsten Wochen. Dafür  benötigen wir relative große Umfänge, um unseren Organismus auf die lange währende Belastung vorzubereiten, und wir benötigen Schnelligkeitstraining. Letzteres umso mehr, je ambitionierter unsere Ziele sind.

Tempotraining

Wenn Sie an einen Marathon denken, woran denken Sie dann? Denken Sie an die 42,195 km und fragen sich, wie Sie das überhaupt schaffen können? Dann spielt Tempotraining tatsächlich nur eine sehr untergeordnete Rolle.Sind Sie dagegen schon ein alter Hase und streben eine neue Bestzeit an, dann wird Tempotraining umso wichtiger, je ambitionierter Ihre Zielzeit ist.Das Tempotraining einer Marathonvorbereitung sieht natürlich grundsätzlich anders aus, als z.B. das Schnelligkeitstraining eines 10km-Läufers. Das Prinzip ist aber ganz einfach. Je länger die Wettkampfdistanz, desto länger sollten auch die Tempoläufe werden. Und dann gibt es noch das Tempotraining auf der Bahn. Für sehr ambitionierte Zielzeiten kann es durchaus sinnvoll sein, Intervalltraining in die Marathonvorbereitung zu integrieren. Zum Einsatz kommen hier vor allem  längere Intervalle von 200 bis 2000m zur Entwicklung der optimalen Sauerstoffaufnahme  und Tempohärte.

Die langen Läufe

Die langen langsamen Läufe aus dem Grundlagentraining werden in dieser Phase der Marathonvorbereitung weiter verlängert. Das Lauftempo bleibt weiterhin gering. Diese Läufe werden LSD (long slow distance) genannt und dienen der Entwicklung des Fettstoffwechsels.Länger als drei Stunden sollten diese Läufe nicht werden, da mit der Trainingsdauer auch die Verletzungsgefahr steigt. Auch wenn Sie für den Wettkampf vier oder mehr Stunden veranschlagen, können Sie sich auf die erstaunlichen Möglichkeiten Ihres trainierten Stoffwechsels verlassen. Es ist nicht nötig, die gesamte Marathonstrecke bereits im Training zu laufen. Üblich sind lange Läufe zwischen 25 und 35 km.

Wenn Sie mit go!-coach trainieren…

...kennen wir Ihr aktuelles Leistungsvermögen und Ihre zeitlichen Ambitionen ganz genau. Diese sind die Grundlagen für Ihre individuelle Marathonvorbereitung. Die Marathonvorbereitung mit go!-coach beginnt langsam und beinahe unbemerkt ca. 12 Wochen vor dem Wettkampftermin. Im Verlauf dieser 12 Wochen wird das Training zunehmend anspruchsvoller. Die langen Läufe werden länger, das Training intensiver. Welche Trainingsmittel go!-coach für Sie auswählt hängt ganz und gar von Ihren Voraussetzungen ab. Verlassen Sie sich auf die Erfahrung von mehreren Tausend erfolgreichen Marathonvorbereitungen. Und wenn Sie dann noch regelmäßig die go!-coach Formkurve zur Kontrolle Ihrer Leistungsentwicklung nutzen, wird Ihre Marathonvorbereitung nicht nur erfolgreich sein, sie macht auch noch richtig Spaß!

Sie wollen Ihren ersten Marathon schaffen oder endlich mal wieder Bestzeit laufen? Dann klicken Sie einfach auf den blauen Button und melden Sie sich für Ihre vierwöchige, kostenlose Testphase an. In wenigen Minuten halten Sie Ihren ersten, persönlichen Trainingsplan in Ihren Händen. Viel Spaß dabei!